Hat jemand den Mut und redet Klartext, machen alle anderen Parteien im Solothurner Kantonsrat (notabene auch die, welche für sich selber keine Zukunft mehr sehen, wie etwa die BDP) auf Fräulein Rottenmeier und lancieren eine Anstandserklärung. Der Kanton Solothurn braucht aber solches Gouvernantentum nicht.

Wenn man in Betracht zieht, dass unser Kanton mehr und mehr am Infusionsbeutel „Nationaler Finanzausgleich“ hängt, wenn man zudem berücksichtigt, dass unser Kanton für Gewerbe, mittlere und tiefe Einkommen eine absolute Steuerhölle ist, dann bräuchte unser Kanton etwas ganz anderes: Weniger wohlgemeinte gouvernementale Politik, einen aufrichtigen Wettbewerb um die besten Ideen für die Zukunft unseres Kantons sowie offene und harte Debatten darüber.

Also, liebe Politiker und –innen: Keine aufgesetzten Stildebatten, sondern endlich Ärmel hochkrempeln!

Rémy Wyssmann, Gemeinderat und Kantonsrat SVP, Kriegstetten

17.12.2018 | 156 Aufrufe