Mitmachen
Artikel

Wo bleibt da die Gerechtigkeit?

Anfangs März 2009 wurde die damals 16-jährige Lucie Trezzini in Rieden bei Baden auf brutalste Art und Weise ermordet.

Das Bundesgericht hat nun ein Urteil des Aargauer Obergerichtes gekippt und eine lebenslange Verwahrung verneint. Der 30-jährige Täter Daniel H. – ein Schweizer – bekommt also eine zweite Chance, kann allenfalls das Gefängnis bereits nach 15 Jahren verlassen. Damit wird der Wille des Volkes, das 2004 die Verwahrungsinitiative angenommen hatte, einmal mehr ausmanövriert.
Das ist typisch für die sogenannte Schweizer Demokratie!

Das Opfer hat aber keine zweite Chance. Wo bleibt da die Gerechtigkeit?

Brutale Täter sollten hart angefasst werden! Und im gleichen Masse, sollte man kriminellen Ausländern auch keine zweite Chance geben und diese ausweisen!

Raphael Galliker, Hägendorf, Sekretär SVP Kanton Solothurn

 

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe 2013
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden