Mitmachen
Artikel

Wegen Krankenkassenprämien am Anschlag

Immer mehr Krankenkassenversicherte kommen wegen der jährlichen Erhöhung an die Grenze, wo sie die Prämien nicht mehr bezahlen können.

Immer mehr Krankenkassenversicherte kommen wegen der jährlichen Erhöhung an die Grenze, wo sie die Prämien nicht mehr bezahlen können.

Die Empfehlung von Comparis, die Krankenkasse zu wechseln, hilft nicht weiter und kann, wenn überhaupt nur eine kurzfristige Lösung sein.

Ich konnte beobachten, dass Personen mit Zahnbehandlungen und Operationen warten, bis sie das Geld zusammen haben, um sich dann notgedrungener Weise im billigeren Ausland behandeln zu lassen. Asylbewerbende hingegen mit eingeführten Krankheiten oder Zahnproblemen, ja sogar Schwangerschaften, werden auf Kosten der Prämien- und Steuerzahlenden gratis behandelt.

Schweizerinnen und Schweizer, die solche Ungerechtigkeiten kritisieren, werden sofort als rechtsextreme abgestempelt und ignoriert. Wo sind unsere Politiker/innen, die sich für die einheimische ärmere Bevölkerung einsetzen sollten?

Godi Bangerter, Tscheppach

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe 2016
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden