Mitmachen
Artikel

Umwelt retten?

Was heisst hier „die Umwelt retten“? Wir müssen uns vor solchen BR und Politikerinnen/Politiker, die solchen Schwachsinn fordern, retten!

Was heisst hier „die Umwelt retten“? Wir müssen uns vor solchen BR und Politikerinnen/Politiker, die solchen Schwachsinn fordern, retten!

Finanzministerin Widmer-Schlumpf will bereits im kommenden Jahr die ökologische Steuerreform aufgleisen: „Wer viel Energie braucht, zahlt mehr Steuern“!

Der weltweite sehr gute Werkplatz-Schweiz und der einzigartige gute Schweizer-Mittelstand muss mit allen Mitteln zerstört werden, ist das das Ziel dieser BR und Poltikern, um sich allmählich den schlechten EU-Standart’s anzupassen?
Angeblich wollen ein paar Schweizer ja eine ökologische Energiepolitik ohne KKWs seit Fukushima. Glauben diese ernsthaft, das wäre nicht mit massiven, zusätzlichen Kosten verbunden? Das ist leider erst nur der Anfang!

Ein Narr, wer glaubt, dass Strom ohne KKWs nicht massiv teurer werden wird. Neben der Ökosteuer von BR Schlumpf stehen auch die Lenkungsabgaben von BR Leuthard im Raum. Wie sonst sollen die milliardenschweren CO2-Zertifikate gekauft werden, wenn die Schweiz dann erst einmal Gaskombi-Kraftwerke in Betrieb genommen hat?
Seit Jahren nun schon wird die Schweiz – insbesondere der Mittelstand – von solch unfähigen, selbstverliebten, ideologisch verblendeten, wenig könnenden Bundesräten und Politikern manipuliert und torpediert.

Könnte man anhand der ungenügenden Leistungen von BR und Politikern die Steuern neu berechnen, würden wir momentan alle ja noch Geld von unseren BR und Politikern zurückbekommen….

Leider kann man aber nicht entscheiden, ob man Steuern zahlen will. Doch ich möchte eigentlich genau wissen, wo meine Steuern und Gebühren hinfliessen. Aber oh je! Meine Autoabgaben versickern irgendwo im ÖV und in der SBB, meine Bilag-Gebühren verschwinden im linken SRG-Sumpf, die Tabaksteuer und Alkoholsteuer usw. wer weiss es schon und wenn sich die SVP nicht noch massiv gegen einen EU-Beitritt gewehrt hätte, würden die restlichen Zwangsabgaben heute schon im maroden EU-Moloch in Brüssel versinken!

Walter Gurtner, SVP-Kantonsrat, Däniken

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe 2012
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden