Mitmachen
Artikel

SVP-Gewerbeanlass bei Schenker Storen AG

Rund 40 SVP-Mitglieder und –Sympathisanten besuchten die Firma Schenker Storen AG in Schönenwerd. Darunter zahlreiche Unternehmer aus der Region sowie Ständeratskandidat Walter Wobmann, Nationalrat Roland F. Borer und die Nationalratskandidaten Christian Werner, Roberto Conti, Sibylle Jeker sowie Johannes B. Kunz.

Rund 40 SVP-Mitglieder und –Sympathisanten besuchten die Firma Schenker Storen AG in Schönenwerd. Darunter zahlreiche Unternehmer aus der Region sowie Ständeratskandidat Walter Wobmann, Nationalrat Roland F. Borer und die Nationalratskandidaten Christian Werner, Roberto Conti, Sibylle Jeker sowie Johannes B. Kunz.

>> zur Fotogalerie

Bei einer interessanten Führung durch den Betrieb konnten sich die Teilnehmenden ein Bild von den modernen Produktionsmethoden der bekannten Storen und Rolläden aus dem Kanton Solothurn machen.

Fast noch interessanter war danach aber der Austausch mit CEO Werner Held. Dieser zeigte auf, was der teure Franken und das politische Umfeld mit immer neuen Gebühren, Auflagen und Kontrollen für ein Unternehmen wie Schenker Storen AG in der Praxis bedeuten. Wenn er 16 Monate um eine Bewilligung für eine neue Gebäudebeschriftung kämpfen müsse, laufe etwas nicht mehr gut. Und wenn seine Montagegruppen sowie Servicemonteure jedes Jahr mehr Stunden im Stau stehen würden, schade das seinem Unternehmen, aber auch dem Standort Schweiz, gewaltig, erklärte Held.

Die anschliessende Diskussion wurde von Ernst K. Haller moderiert. Ständeratskandidat Walter Wobmann zeigte in seinem Referat auf, dass aus politischen Gründen das Strassennetz jahrelang vernachlässigt wurde, obwohl die Strassenbenutzerinnen und -benutzer jährlich 9.5 Milliarden Franken über Gebühren, Abgaben und Steuern einzahlen würden. Seit die Bevölkerung des Landes jedes Jahr um 80‘000 Personen zunehme, reichten die Verkehrskapazitäten nicht mehr. „Jetzt beginnt der Wirtschaftsstandort Schweiz und der Tourismus unter der Vernachlässigung der Strassenkapazitäten zu leiden“, sagte Wobmann.

Nationalrat Roland F. Borer sprach über die AHV. Einmal mehr wollten linke Kreise die AHV ausbauen, obwohl das Geld dafür nicht vorhanden sei. So müsse erneut die Mehrwertsteuer herhalten. Sie soll 0.6 Prozent erhöht werden. Damit würden die Preise in diesem Land steigen und gegenüber dem Ausland noch einmal alles teurer. Ein Teufelskreis.

Nationalratskandidat Christian Werner, Mitglied im Zentralvorstand des kantonalen Gewerbeverbandes, zeigte mit eindrücklichen Grafiken die Stärken und Schwächen der Solothurner Wirtschaft auf. Alarmierend sei im Kanton Solothurn vor allem, dass wir seit 1999 weniger Wachstum hätten, als der schweizerische Durchschnitt. Der Abstand nehme sogar Jahr für Jahr zu.

Zum Abschluss der Veranstaltung konnten sich die Gäste im Showroom von Schenker Storen AG von den präzisen, hochqualitativen Storensystemen aus Aluminium, Vollmetall oder Stoff überzeugen lassen. Es ist ein Lichtblick, dass es trotz dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld in unserem Kanton immer noch Menschen gibt, die jeden Tag aufstehen und mit Leidenschaft und Herzblut Qualität produzieren, die man sonst nirgends findet.

 

Artikel teilen
Kategorien
#medieninfos 2015
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden