Mitmachen
Artikel

Mut zum Handeln

Am 9. Februar wird über die Masseneinwanderungs-Initiative abgestimmt. Seit Jahren verzeichnet die Schweiz eine jährlich wachsende Zuwanderung, die etwa der Bevölkerung der Stadt Luzern entspricht. Die Folgen sind bereits heute bemerkbar: Mehr Land wird für Immobilien geopfert, verstopfte Strassen und steigende Ausgaben für die Sozialwerke.

Am 9. Februar wird über die Masseneinwanderungs-Initiative abgestimmt. Seit Jahren verzeichnet die Schweiz eine jährlich wachsende Zuwanderung, die etwa der Bevölkerung der Stadt Luzern entspricht. Die Folgen sind bereits heute bemerkbar: Mehr Land wird für Immobilien geopfert, verstopfte Strassen und steigende Ausgaben für die Sozialwerke.

In unseren Nachbarländern sind die Folgen bereits ersichtlich: In Deutschland wird von einem „Versagen der Politik“ gesprochen. Selbst in unserem Grenzkanton Tessin setzen sich die Jungen Grünen für die Masseneinwanderungs-Initiative der SVP ein. Es geht hier lediglich um die Frage, ob die Schweiz ihre Zuwanderung wieder frei steuern darf, wie dies bis ins Jahr 2007 der Fall war. Jetzt ist der Zeitpunkt da, um sich für die Schweiz einzusetzen! Wollen wir noch länger warten, bis die Folgen nicht mehr tragbar sind? Handeln wir jetzt! Verschliessen wir nicht die Augen vor den Fakten! Daher bitte ich Sie JA zur Masseneinwanderungs-Initiative zu stimmen.

Pascal Käser, Rüttenen, Vizepräsident und Sekretär Junge SVP Kanton Solothurn

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe 2014
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden