Mitmachen
Artikel

Manfred Küng wird hart angepackt – Leserbriefe werden blockiert

Brechen amtierende Regierungsräte geltendes Recht – indem sie das Submissionsrecht notorisch verletzen, indem sie Regierungsratsgeschäfte an der Öffentlichkeit vorbei schmuggeln, indem sie wie etwa bei der Wasserstadt gegen Treu und Glauben handeln – bleibt die Reaktion der Solothurner Zeitung trotz kritischer Untertöne in der Regel wohlwollend. 

Brechen amtierende Regierungsräte geltendes Recht – indem sie das Submissionsrecht notorisch verletzen, indem sie Regierungsratsgeschäfte an der Öffentlichkeit vorbei schmuggeln, indem sie wie etwa bei der Wasserstadt gegen Treu und Glauben handeln – bleibt die Reaktion der Solothurner Zeitung trotz kritischer Untertöne in der Regel wohlwollend. Man trifft sich ja regelmässig zum gemeinsamen Güggeli-Essen im Ratskeller und will sich deshalb nicht auf die Füsse stehen.

Nicht so bei Manfred Küng, dem Regierungsratskandidaten der SVP. Seine rechtlich tadellose und engagierte Führung der Gemeinde Kriegstetten ist Anlass für einen Fertigmacher-Artikel. Dabei braucht der Kanton gerade Leute wie ihn: Engagiert und bedingungslos dem Rechtsstaat verpflichtet.

Pressefreiheit geht nicht über alles. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen für Wahlmanipulation zur Rechenschaft gezogen werden.

von Silvio Auderset, Zuchwil

Anmerkung
Dieser Leserbrief bezieht sich auf einen Artikel in der Solothurner Zeitung vom 9.2.17, Seite 27. Die Publikation des Leserbriefes wurde von Chefredaktor Theodor Eckert bei der Solothurner Zeitung verweigert. Aus diesem Grund bitten wir Sie, diesen Leserbrief auf Facebook so oft wie möglich zu lesen, zu teilen und weiter zu verbreiten. Polit-Zensur durch die Medien-Elite brauchen wir nicht im Kanton Solothurn. 

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe 2017
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden