Mitmachen
Artikel

Lockdown schadet unserer Gesundheit

Die Kosten dieser erzwungenen Rezession wird die junge Generation tragen.

Deutschland und Österreich scheinen die Corona-Krise gut gemeistert zu haben. Reagierten sie zuerst zögerlich, sind sie der Schweiz auf einmal voraus und öffnen die Geschäfte wieder. Die Gesundheit gilt es zu schützen. Das Corona-Virus betrifft in sehr hohem Masse die ältere Bevölkerung und Personen mit Vorerkrankungen. Es sollte aber Gesundheitsexperten bewusst sein, dass Corona nicht der einzige Einflussfaktor auf unsere Gesundheit darstellt. Faktoren, die die Gesundheit eines viel grösseren Teils der Bevölkerung ungleich stärker beeinträchtigen, sind Einsamkeit, Armut, einseitige Ernährung, Arbeitslosigkeit, Schulden, Mangel an Bewegung, Burnout sowie fehlende soziale Kontakte. Diese Faktoren werden durch die verlängerten Massnahmen befeuert. Darum fordere ich eine Öffnung der Geschäfte, der Restaurants, Fitnesscenter, Sportanlagen, Schulen und eine baldige Rückkehr zu einer funktionierenden Wirtschaft und Gesellschaft. Ich bin überzeugt, dass die Betreiber eine verantwortungsvolle Wiedereröffnung gewährleisten werden. Die Kosten dieser erzwungenen Rezession wird die junge Generation tragen. Darum sollte in unserem Handeln vermehrt auch deren Gesundheit im Fokus stehen.

Matthias Borner, Olten, Kantonsrat SVP

Artikel teilen
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden