Mitmachen
Artikel

Ihre Wahl – Ihr Portemonnaie

Die Schweiz tut gut daran, weiterhin in Innovation, Technik und Fortschritt zu setzen, denn seit 1985 haben wir bei uns den CO2 Pro-Kopf-Verbrauch kontinuierlich gesenkt.

Vor Kurzem hat der Ständerat beschlossen, dass er mit neuen CO2-Abgaben den Klimaschutz verstärken will. Die neue Klimapolitik sieht unter anderem vor, dass Autofahrer, Hausbesitzer wie Mieter, Konsumenten und letztlich auch die arbeitende Bevölkerung vermehrt zur Kasse gebeten werden soll.
Die Zwangsabgaben sollen Sie, liebe Leserinnen und Leser, über steigende Heizkosten, teurere Benzinkosten und höhere Flugpreise entrichten. Der heutige Benzinpreis soll gemäss den Grünen um bis zu 50 Rappen pro Liter steigen. Die aktuelle CO2-Abgabe auf Heizöl beträgt CHF 96/tCO2 oder umgerechnet rund 25 Rp./Liter und wird mit dem neuen Beschluss weiter stark verteuert werden und auch die Flüge sollen zusätzlich zwischen 30 und 120 Franken mehr kosten.

In Bern werden diese Abgaben mit der Lenkungsabgabe beschwichtigt, denn gemäss der Theorie sollen die Abgaben wieder an die Bevölkerung zurückvergütet werden, etwa in Form von günstigeren Krankenkassenprämien. Der Hacken dabei ist, dass ein Grossteil dieser Einnahmen bereits in der Bundesverwaltung administrativ verschlungen wird und dass letztlich viele Verbraucher bestraft werden, welche gar keine Wahl haben, Ihren Verbrauch massgeblich zu senken. Als Mieter werden Ihnen die Heizölkosten vom Vermieter weiterverrechnet, als Autopendler ohne passende ÖV-Anbindung müssen Sie auch bluten und der Konsument wird die CO2-Erhöhungen letztlich in den steigenden Verkaufspreisen wiederfinden, denn die Händler werden diese Zusatzkosten in die Preise miteinkalkulieren.

Die Schweiz tut gut daran, weiterhin in Innovation, Technik und Fortschritt zu setzen, denn seit 1985 haben wir bei uns den CO2 Pro-Kopf-Verbrauch kontinuierlich gesenkt. Aber was nützt dieser Rückgang, wenn seit 1980 die Schweizer Bevölkerung, in erster Linie durch Zuwanderung, um über 2 Millionen Einwohner zugenommen hat?
Am 20.10.2019 können Sie zwei Fliegen mit einem Wahlzettel schlagen, denn nur die Vertreter der SVP schützen die Umwelt und Ihr Portemonnaie. Es ist Ihre Wahl – nutzen Sie Ihre Chance.

Marcel Schenker
Dipl. Betriebswirtschafter HF
Gemeinderat Breitenbach Ressort Soziales

Artikel teilen
Kategorien
#leserbriefe 2019
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden