Mitmachen
Artikel

"Grosser Bahnhof" auf dem Marktplatz Grenchen

Für den Wahlanlass „SVP bi de Lüüt“ mit Bundesrat Ueli Maurer wurde der Marktplatz Grenchen am Mittwochabend in Beschlag genommen. Mit Festbänken, Stehtischen, Martkständen und Glücksrad wurde der Platz von der SVP Kanton Solothurn hergerichtet und das ganze mit vielen Wahlplakaten und Fahnen geschmückt. Auch für das leibliche Wohl war dank lokalen Lieferanten reichlich gesorgt. 

Für den Wahlanlass „SVP bi de Lüüt“ mit Bundesrat Ueli Maurer wurde der Marktplatz Grenchen am Mittwochabend in Beschlag genommen. Mit Festbänken, Stehtischen, Martkständen und Glücksrad wurde der Platz von der SVP Kanton Solothurn hergerichtet und das ganze mit vielen Wahlplakaten und Fahnen geschmückt. Auch für das leibliche Wohl war dank lokalen Lieferanten reichlich gesorgt. 

>> zur Bildergalerie

Schon bald füllten sich die Bänke und Tische mit erwartungsfrohen SVP-Mitgliedern, Passantinnen und Passanten sowie mit weiteren hohen Gästen. So liess es sich der Stadtpräsident François Scheidegger nicht nehmen, den Bundesrat in seiner Stadt zu begrüssen. Auch die Stadtschreiberin Luzia Meister und einige Mitglieder des Gemeinderates verstärkten die Grenchner Delegation. 
 
Die vielen Besucher und Medienvertreter samt Fotografen zeigten sich geduldig und warteten auf den SVP Bundesrat, der wohl bald in einer schwarzen Limousine vorfahren würde. Doch weit gefehlt. Der Magistrat kam ohne Begleitung und gemütlich zu Fuss über den Marktplatz geschlendert. Die Grenchner Bevölkerung staunte nicht schlecht. Hier ein Händedruck, dort ein kurzes Gespräch oder ein gemeinsames Selfie – Ueli Maurer kam fast nicht vorwärts in der Grenchner Feierabendstimmung. 
 
Das zeigt die Volksnähe des beliebten Bundesrats, sorgte aber auch dafür, dass es einige Zeit brauchte, bis alle Gäste auf dem Marktplatz überhaupt registrierten, dass der hohe Gast aus Bern schon eingetroffen ist. 
 
Auch Nationalrat und Ständeratskandidat Walter Wobmann begrüsste Ueli Maurer und freute sich über die Unterstützung aus Bundesbern für den Solothurner SVP-Wahlkampf. Auch viele Nationalratskandidatinnen und -kandidaten fanden den Weg in die Uhrenstadt, so etwa die drei Frauen Stephanie Ritschard, Sibylle Jeker und Jessica Smith. Aber auch die Kandidaten aus dem oberen Kantonsteil stellten sich den Leuten auf dem Grenchner Marktplatz. So waren Roberto Conti, Johannes Kunz, Hans Marti und Markus Lanz zugegen. Ergänzt wurde die Kandidatenschar durch den Oltner Christian Werner.
 
Dem Motto „SVP bi de Lüüt“ entsprechend wechselte Bundesrat Ueli Maurer dann ab und zu den Festtisch und suchte das Gespräch mit den Leuten. Die anfängliche Verspätung machte Ueli Maurer wieder gut, indem er viel länger als geplant „bi de Lüüt“ in Grenchen blieb. Es gefiel ihm sichtlich. Nach zweieinhalb Stunden war der Anlass vorbei und der tip top aufgeräumte Marktplatz war vom „Bahnhof“ in einen Platz zurückverwandelt.
 
Der SVP-Wahltross verschiebt sich nun in den unteren Kantonsteil. In Gretzenbach findet am Donnerstag 3. September 2015, ein Hearing aller Ständeratskandidaten, natürlich auch mit Ständeratskandidat Walter Wobmann, statt. Ebenfalls am Donnerstag hat die Stadtpartei Olten ihre Generalversammlung mit einem interessanten Referat zum Asylwesen. Die nächsten Veranstaltungen der SVP findet man stets auf www.svp-so.ch/agenda
 
 
Artikel teilen
Kategorien
#medieninfos 2015
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden