Mitmachen
Artikel

Christian Imark als Nationalratskandidat nominiert

Nach 24 Jahren soll das Schwarzbubenland endlich wieder im Nationalrat in Bern vertreten sein. Diese Forderung stellten die Mitglieder der SVP Schwarzbubenland an der gestrigen Mitgliederversammlung, welche Christian Imark einstimmig zum Nationalratskandidaten der Schwarzbuben nominierten.

Nach 24 Jahren soll das Schwarzbubenland endlich wieder im Nationalrat in Bern vertreten sein. Diese Forderung stellten die Mitglieder der SVP Schwarzbubenland an der gestrigen Mitgliederversammlung, welche Christian Imark einstimmig zum Nationalratskandidaten der Schwarzbuben nominierten.

Medienmitteilung der SVP Amtei Dorneck-Thierstein

Imark gilt als vielversprechender Vertreter der kommenden SVP-Generation. Trotz seiner jungen 32 Jahre ist Imark ein gestandener Politiker auf Stufe Kanton, welcher einen breiten Erfahrungsschatz in Politik und Wirtschaft mitbringt. Er ging insbesondere durch seine souveräne und umsichtige Ratsführung als Kantonsratspräsident in die Geschichte des Kantons Solothurn ein. Nun soll er seine Arbeit auf Stufe Bund weiterführen und so den Einfluss der Regionen und des Kantons Solothurn stärken.

An der Parteiversammlung vom 14. November 2014 wurde Christian Imark einstimmig zum Kandidaten der Schwarzbuben gekürt. Seit 24 langen Jahren ist die Amtei Dorneck-Thierstein nicht mehr im Nationalrat in Bern vertreten. Grund genug, um Imark, einer der aussichtsreichsten Kandidaten, ins Rennen um einen Nationalratssitz zu schicken.

Christian Imark ist ein echter Schwarzbube, welcher vielfach bewiesen hat, dass er sich für die Anliegen des Kantons Solothurn und seiner Herkunft einsetzt. Mit 19 Jahren wurde Imark als jüngster Kantonsrat aller Zeiten zum ersten Mal in den Solothurner Kantonsrat gewählt. Im Jahre 2012 amtete er mit 29 Jahren als jüngster Kantonsratspräsident aller Zeiten. Er gilt als einer der souveränsten Parlamentspräsidenten in der Geschichte des Kantons, welcher tadellose Führungsarbeit leistete und ein grosses Herz für die Solothurnerinnen und Solothurner bewies. Mit seinem politischen Wirken ist er über die Parteigrenzen hinweg eine anerkannte Integrationsfigur und ein überzeugter Vertreter einer wirtschaftsliberalen – wertkonservativen Politik.

Nach über 14 Jahren kantonale Politik mit Einsitz in verschiedenen Kommissionen, Führung von Parlament und Ratsleitung sowie Führung der SVP-Kantonsratsfraktion ist Christian Imark bereit, neue Herausforderungen anzunehmen. Die unterschiedlichen Regionen und der gesamte Kanton sind ihm während seiner bisherigen politischen Arbeit spürbar ans Herz gewachsen. Gerne würde er diese Arbeit nun auf Stufe Bund weiterführen und so den Einfluss der Regionen und des Kantons Solothurn stärken.

Dass Imark die Bodenhaftung nie verloren hat, zeigt auch sein beruflicher Werdegang. Nach einer Polymechaniker Lehre absolvierte er ein Vollzeitjahr an der Berufsmaturitätsschule in Olten, ein dreijähriges Bachelorstudium in Projektmanagement an der Berner Fachhochschule (BFH) und ein CAS in politischer Kommunikation an der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW). Christian Imark hat berufliche Erfahrungen in Produktion, AVOR / Planung, Qualitätsmanagement und Verkauf Aussendienst. Vor kurzem wurden Imark zusätzliche Verantwortungen zur Führung von internationalen Verkaufsbeziehungen übertragen.

Artikel teilen
Kategorien
#medieninfos 2014
weiterlesen
Kontakt
SVP Kanton Solothurn, Sekretariat, c/o Pascal Jacomet, Poststrasse 30, 4542 Luterbach (SO)
Telefon
079 601 47 60
E-Mail
Social Media
Besuchen Sie uns bei:
Newsletter
Wenn Sie regelmässig über die SVP und unsere Arbeit informiert werden wollen, abonnieren Sie hier unseren Newsletter.

Diese Seite teilen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten und Zugriffe auf unsere Webseite analysieren zu können. Ausserdem geben wir Informationen zur Nutzung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen
Ich bin einverstanden